Dienstag, 28. Januar 2014



Klaus-Peter Wolf - Ostfriesenmoor


Durch anklicken des Covers wirst Du zu Amazon weitergeleitet um das Buch zu kaufen.


Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 512 Seiten
Erscheinungsdatum: 25.07.2013
Verlag: FISCHER Taschenbuch
ISBN: 978-3596190423
Preis: 9,99 €

Der Klappentext:

An dieser Küste ist das Verbrechen zu Hause
Ann Kathrin Klaasens siebter Fall führt sie ins Uplengener Moor

Den Anblick dieser Leiche würden die Polizisten nie vergessen: Kunstvoll hatte der Mörder mit Hilfe eines Maschendrahtes den Körper nachgeformt und darüber die Haut gespannt. Wie bei einem Fliegengitter, nur viel stabiler. Doch warum hat er sein Kunstwerk im Moor entsorgt?


Der Autor:


Klaus-Peter Wolf, 1954 in Gelsenkirchen geboren, lebt als freier Schriftsteller in der ostfriesischen Stadt Norden, im gleichen Viertel wie seine Kommissarin Ann Kathrin Klaasen. Wie sie ist er nach langen Jahren im Ruhrgebiet, im Westerwald und in Köln, an die Küste gezogen und Wahl-Ostfriese geworden. Seine Bücher und Filme wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Bislang sind seine Bücher in 24 Sprachen übersetzt und über neun Millionen Mal verkauft worden. Mehr als 60 seiner Drehbücher wurden verfilmt, darunter viele für »Tatort« und »Polizeiruf 110«. Sein Roman »Ostfriesensünde« wurde von den Lesern der ›Krimi-Couch‹ zum »Besten Kriminalroman des Jahres 2010« gewählt. »Ostfriesenmoor« stand über 20 Wochen lang auf der Spiegel-Bestsellerliste.
Quelle: http://www.fischerverlage.de/buch/ostfriesenmoor/9783596513062

Meine Rezension:

Gelesen und rezensiert von mienebaja-74


Für mich war es ein Buch, welches mir mein Mann empfohlen hatte. Er schwärmte davon und das machte mich schon neugierig. Vorab muss ich sagen, dass ich nun seine Schwärmerei nicht ganz nachvollziehen kann, aber ich denke, das liegt daran, dass, es nicht ganz mein Genre ist.
Erschreckend die Vorstellung durch das gesamte Buch hindurch, dass aus den Kindern auch eine Moorleiche werden könnte. Gut beschrieben die Charaktere und auch die Landschaften, die Spannung hielt über die ganze Story an und konnte mich zumindest teilweise fesseln. Gut gefallen hat mir die Ermittlerin Ann Kathrin, sowie ihr Partner Weller. Ich glaube für "echte" Krimifans ist der Roman auf jeden Fall ein muss. Es war auf jeden Fall einen Versuch Wert, jedoch überlasse ich meinem Mann eher das Lesen der Krimis und Thriller.

Unsere Bewertung:


© http://mundolibris.blogspot.de/

Kommentar veröffentlichen