Mittwoch, 19. Februar 2014

Anne Mehlhorn - Die Seele des Stachelschweins

Durch anklicken des Covers wirst Du zu Amazon weitergeleitet um das Buch zu kaufen.


 Format: Broschiert
Seitenzahl: 246 Seiten
Erscheinungsdatum: 01. Juli 2013
Verlag: fhl Verlag
ISBN: 978-3942829465
Preis: 11,95 €


Der Klappentext:


Seit er an seinem größten Traum gescheitert ist, hat Noel der Welt den Rücken zugekehrt. Die Sterne zu beobachten ist das einzige, wobei er noch Freude empfinden kann. Eines Nachts entdeckt er einen Kometen, der auf der Erde einschlagen und eine globale Katastrophe auslösen wird.
Noel beschließt, keinen vor der drohenden Gefahr zu warnen, denn weder sein eigenes noch das Leben eines anderen ist für ihn noch von Bedeutung. Doch dann lernt er Cassandra kennen. Cassandra, die alles verloren hat und die glaubt, das Leben nicht verdient zu haben.
Quelle: https://www.fhl-verlag.de/index.php?UIN=&lan=&sid=176



Der Autor:


Anne Mehlhorn, Jahrgang 1990, wuchs in Aue im Erzgebirge auf und studiert seit 2011 an der HTWK Leipzig Verlagsmanagement. Sie begann schon früh mit dem Schreiben von Kurzgeschichten und veröffentlichte in ihrer Jugend zwei davon in Anthologien. Mit siebzehn verfasste sie ihren ersten abgeschlossenen Roman. Neben dem Studium arbeitete sie einige Jahre lang selbständig als Werbetexterin. ›Die Seele des Stachelschweins‹ ist ihre erste Verlagsveröffentlichung.
Quelle: https://www.fhl-verlag.de/index.php?UIN=&lan=&sid=29&reo=89



Die Rezension: 


Gelesen und rezensiert von unclethom

Ich war sehr überrascht über die schon sehr reife Ausdrucksweise der Autorin. Mit ihren gerade mal 23 Jahren schreibt sie schon wie ein alter Hase, das hat mich wirklich sehr beeindruckt.
Ihre Schreibweise ist so plastisch dass es einem fast vorkommt, dass man mit den Protagonisten des Buches mitreisen würde. Die Polarlichter sah ich vor meinem inneren Auge und ich verschmolz mit dem Buch, so sehr dass ich meine Umwelt nicht mehr wahrgenommen habe. Die Spannung war gut aufgebaut und steigerte sich zum Ende hin immer mehr. Die Story war sehr gut durchdacht und die fachlichen Dinge zum Thema Raumfahrt und Astronomie sehr gut recherchiert.
Einziger Kritikpunkt von meiner Seite: Ich denke es ist etwas ungeschickt beide Protagonisten in der Ich-Form zu schreiben. So kam es immer mal vor dass ich im Augenblick nicht wusste wer von beiden nun erzählt.
Dennoch für dieses gute Buch von mir 4 von 5 Sternen.



Unsere Bewertung:







© http://mundolibris.blogspot.de/
Kommentar veröffentlichen