Montag, 24. Februar 2014

Brigitte Riebe - Feuer und Glas - Der Pakt

Durch anklicken des Covers wirst Du zu Amazon weitergeleitet um das Buch zu kaufen. 


 Format: Gebunden
Seitenzahl: 384 Seiten
Erscheinungsdatum: 21. Mai 2012
Verlag: Heyne Verlag
ISBN: 978-3453267381
Preis: 16,99 €




Der Klappentext:



Venedig im Jahr 1509: Ein machtvolles Glasartefakt und die letzte Erinnerung an einen verschwundenen Vater … Eine uralte Fehde zweier verfeindeter Völker … Und ein Mädchen, das nicht ahnt, dass es den Schlüssel zur Rettung Venedigs in seinen Händen hält …
Für die sechzehnjährige Milla scheint die Zeit stehen zu bleiben, als sie an einem heißen Frühlingstag dem jungen Gondoliere Luca begegnet. Wie ein Aristokrat aus einer anderen Zeit gleitet er, gemeinsam mit einer Katze, auf einer blauen Gondel durch einen stillen Kanal. Milla ist verzaubert und kann den jungen Mann nicht vergessen. Als kurze Zeit später dieselbe geheimnisvolle Katze im kleinen Lokal ihrer Mutter und Tante auftaucht, folgt sie ihr durch die Gassen Venedigs. Sie gelangen zu einem reichen Stadthaus – und Milla sieht Luca wieder. Er ist jedoch nicht allein, und plötzlich wird Milla in den Strudel dunkler Vorkommnisse um das Ende der mächtigen Lagunenstadt gezogen. Stammt sie wirklich von den Feuerleuten ab, die seit jeher gemeinsam mit den Wasserleuten Venedig beschützen? Was empfindet Luca, einer der Wasserleute, wirklich für sie? Und hat all das mit dem Verschwinden ihres Vaters zu tun? Zwischen Liebe und Zweifel hin- und hergerissen, kann Milla niemandem vertrauen – außer einer Katze und ihrem Gespür für die Wahrheit ...




Die Autorin:


Brigitte Riebe ist promovierte Historikerin und arbeitete zunächst als Verlagslektorin. Zu ihren bekanntesten historischen Romanen zählen "Pforten der Nacht", die beiden erfolgreichen Jakobsweg-Romane "Straße der Sterne" und "Die sieben Monde des Jakobus" sowie "Die Braut von Assisi" über das Leben des heiligen Franziskus. Und neu im Diana Verlag: "Die Pestmagd" über das verheerende Peststerben in Köln um 1540 und "Die geheime Braut", ein Roman der die spannende Schöpfungsgeschichte der drei weltberühmten Grazien von Lucas Cranach erzählt. Die Autorin lebt mit ihrem Mann in München.




Die Rezension: 


Gelesen und rezensiert von unclethom

Mit der Pakt ist der Autorin ein großartiges Werk gelungen und das nicht nur für jugendliche. Sehr plastisch beschreibt sie ihre Protagonisten und auch die Schauplätze in Venedig. So war es für mich so, dass ich schnell in die Story eintauchen konnte, und es fast war als stünde ich mitten in Venedig und unterhielte mich mit den Protagonisten.
Ich fühlte mich von der ersten Seite an Bestens Unterhalten und auch die Spannung kam nicht zu kurz. Einziger Kritikpunkt von meiner Seite: Einige Figuren hätte gerne noch etwas ausgebaut werden können, aber dies ist nur meine subjektive Meinung. Recht unspektakulär ging es los, um dann immer spannender zu werden. Seite um Seite baute sich die Spannung immer mehr auf um dann in einem an Spannung kaum zu überbietenden Finale zu gipfeln. Ich finde das Buch ist ganz großes Kino und ich kann es ohne zu zögern gerne weiterempfehlen.
Brutal allerdings das Ende, aber da lasst Euch überraschen, ich möchte lieber nicht Spoilern und Euch so die Überraschung nehmen.
Ich freue mich schon heute auf die Fortsetzung dieses Romanes.
Dafür hochverdiente 5 von 5 Sternen, trotz des kleinen Kritikpunktes.



Unsere Bewertung:







© http://mundolibris.blogspot.de/
Kommentar veröffentlichen