Donnerstag, 13. Februar 2014

Dieter Bührig - Brüllbeton

Durch anklicken des Covers wirst Du zu Amazon weitergeleitet um das Buch zu kaufen.

 Format: Broschiert
Seitenzahl: 218 Seiten
Erscheinungsdatum: 1. Juli 2013
Verlag: Gmeiner Verlag
ISBN: 978-3839214183
Preis: 9,99 €


Der Klappentext:


In Lübeck wird bei der Sanierung der als Brüllbeton in Verruf geratenen Fahrbahndecke auf der Ostseeautobahn eine Leiche entdeckt. Es ist ein Drogenkurier, dem Dopingkapseln im Magen zum Verhängnis wurden. Schnell gerät „Beton-Müller“, der Chef der Baufirma, unter Verdacht. Doch wenig später findet man auch ihn tot auf, den Rachen gefüllt mit Dopingkapseln. Alles sieht nach einem Konkurrenzkampf unter Drogenbanden aus, bis Kriminalhauptkommissar Kroll etwas in Beton-Müllers Privatleben aufspürt, das dem Fall eine überraschende Wendung gibt …


Der Autor:


Dieter Bührig studierte an der Hochschule für Musik in Berlin. Mehrere Jahre war er als Tonmeister in Musikstudios und als Musikproduzent tätig. Dann absolvierte er ein Aufbaustudium an der Musikhochschule Lübeck für das Lehramt an Gymnasien. Seitdem unterrichtete er die Fächer Musik und Physik. In Büchern und Fachzeitschriften veröffentlichte er Beiträge zur Musikpädagogik sowie Chor- und Bandarrangements. 1994 promovierte er an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg über das Thema »Schule in der Musik«. Seit 2010 ist Dieter Bührig Autor von Kriminal- und anderen Romanen. Er ist Mitglied im Verband Schriftsteller in SH, im Lübecker Autorenkreis und im Syndikat.


Die Rezension: 


Gelesen und rezensiert von unclethom

Bildhaft beschreibt der Autor die Protagonisten, sowie die Umgebung seines Neusten Falles. So kommt man gut in die Story hinein und nicht nur hinein, man steht plötzlich mittendrin und ermittelt gemeinsam mit Kriminalhauptkommissar Kroll. Der Autor versteht es meisterhaft durch geschickt gelegte falsche Fährten den Leser dahingehend zu verwirren, dass der Leser keine Chance hat auf den richtigen Täter zu kommen. So muss ein Krimi geschrieben sein, man darf den Täter erst auf den letzten Seiten erraten können. Ein besonderes Highlight ist das Finale, welches der Autor als ein Drehbuch verfasst hat, insbesondere auch die Tötungsart ist in dieser Form was ganz neues und hat mir persönlich sehr viel Freude bereitet.
Von mir für dies Buch, und das mehr als verdient, 5 von 5 Sternen.


Unsere Bewertung:







© http://mundolibris.blogspot.de/
Kommentar veröffentlichen