Freitag, 21. Februar 2014

Jürgen Rath - Im Schatten des Krans

Durch anklicken des Covers wirst Du zu Amazon weitergeleitet um das Buch zu kaufen. 


 Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 276 Seiten
Erscheinungsdatum: 01.September 2013
Verlag: Sutton Verlag
ISBN: 978-3954002207
Preis: 12,00 €



Der Klappentext:


Hamburg 1845. Die Schrecken des Großen Brandes sind noch überall präsent. Auch der alte Kran im Hafen wurde zerstört. Während Reeder und Kaufleute als Ersatz einen eisernen Schwergutkran aus England fordern, plädiert der Werftbesitzer Elbrand für eine hölzerne Hebemaschine. Und er hat beste Kontakte zur Regierung.
Als Elbrand eines Nachts ermordet aufgefunden wird, gerät Roger Stove, Angestellter im Handelshaus Schröder & Westphalen und erbitterter Gegner der Hebemaschine, unter Verdacht und wird arretiert. Kontorlehrling Moritz Forck glaubt nicht an die Schuld des Kollegen und versucht auf eigene Faust, den Mörder zu finden. Seine Nach­forschungen führen ihn bis in die hintersten Winkel der berüchtigten Hamburger Gängeviertel. Obwohl Moritz spürt, dass er verfolgt wird, gibt er die Suche nicht auf. Schließlich will er nicht nur den Mörder finden, sondern auch Cäcilie, der Tochter seines Arbeitgebers, beweisen, dass er ein ganzer Kerl ist.



Der Autor:


Jürgen Rath, gelernter Seemann mit Kapitänspatent, promovierter Historiker und Personalmanager, hat sich im vergangenen Jahrzehnt einen Namen als Schifffahrtshistoriker und Sachbuchautor gemacht. In seinem ersten Kriminalroman "Nordhörn" beweist der Hamburger neben profunder Sachkenntnis sein großes erzählerisches Talent.



Die Rezension: 


Gelesen und rezensiert von unclethom

Jürgen Rath war mir bisher eher am Rande aufgefallen, was sich natürlich nach der Lektüre dieses spannenden Romans ganz sicher ändern wird. Man spürt mit jeder Zeile, dass er auch als Historiker seinen Weg gegangen ist, gründlichste Recherche gibt dem Leser tolle Einblicke in das Hamburg des 19. Jahrhunderts. Man lernt die eigentlich als Sturköpfe bekannten Hamburger lieben und schätzen. Ein historischer Kriminalroman wie ich sie liebe, plastisch beschriebene Schauplätze und Protagonisten die einen mitten in die Geschichte eintauchen lassen. Ich freue mich schon heute auf die Lektüre weiterer Werke des Autors. Und so freue ich mich dass ich für diesen tollen Roman 5 von 5 Sternen vergeben kann, sowie eine Leseempfehlung.



Unsere Bewertung:







© http://mundolibris.blogspot.de/
Kommentar veröffentlichen