Donnerstag, 13. Februar 2014

Marion Feldhausen - Friedensengel

Durch anklicken des Covers wirst Du zu Amazon weitergeleitet um das Buch zu kaufen. 


 Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 352 Seiten
Erscheinungsdatum: 18. März 2013
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag
ISBN: 978-3442378463
Preis: 8,99 €


Der Klappentext:


Profit bedeutet ihnen alles. Ein Leben nichts …
In Karlsbach treibt eine Bande von Schutzgelderpressern ihr Unwesen. Kommissar Alvermann und sein Team scheinen machtlos. Als ihre Ermittlungen sie in ein ortsansässiges Rüstungsunternehmen führen, kommt der Verdacht des illegalen Waffentransports auf. Der Journalist David van Treek ist dieser Spur bereits auf eigene Faust gefolgt. Mit brisantem Fotomaterial gelingt ihm die Flucht aus Kolumbien. Kaum ist David wieder in Deutschland, wird er erbarmungslos gejagt. Alvermann begibt sich auf hochpolitisches Terrain …


Die Autorin:


Marion Feldhausen arbeitete nach ihrem Studium der Sozialarbeit mit Obdachlosen, Straffälligen und zuletzt als Psychotherapeutin in einer Suchtklinik. Mit ihren Patienten und Künstlern brachte sie ein viel beachtetes Opernprojekt auf die Bühne.

Heute ist sie als Dozentin zum Thema Sucht an einer Universität tätig und widmet sich vor allem dem Schreiben. Sie lebt mit ihrem Lebensgefährten auf dem Land bei Köln, ihre drei Kinder haben bereits das Haus verlassen und studieren.


Die Rezension: 


Gelesen und rezensiert von unclethom

Das ist Hochspannung pur! Auch wenn man den ersten Fall für Kommissar Alvermann und sein Team nicht kennt kommt bestens ins Buch hinein. Die Spannung des Buches steigt relativ langsam an um dann ab dem zweiten Abschnitt immer mehr Fahrt aufzunehmen bis zum furiosen Finale. Der Schreibstil der Autorin angenehm flüssig und so plastisch, dass man meint man stehe neben den Protagonisten. Sie beschreibt das gesamte Umfeld so als hätte sie die Handlungsorte vorher besucht. Krimifans sowie auch politisch interessierte kommen hier ganz sicher auf ihre Kosten. Gerne gebe ich für das Buch neben 5 Sternen auch eine Leseempfehlung ab


Unsere Bewertung:






© http://mundolibris.blogspot.de/
Kommentar veröffentlichen