Montag, 24. Februar 2014

Oliver Kern - Die Kälte in dir

 Durch anklicken des Covers wirst Du zu Amazon weitergeleitet um das Buch zu kaufen. 


 Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 448 Seiten
Erscheinungsdatum: 12. Dezember 2013
Verlag: Egmont LYX Verlag
ISBN: 978-3802592898
Preis: 9,99 €





Der Klappentext:



In einer abgelegenen Villa in der Nähe von Stuttgart wird die bereits sehr stark verweste Leiche eines Mannes gefunden. Auffällig sind großflächige Wunden am Oberkörper. Der Fall wird Kommissarin Kristina Reitmeier zugeteilt. Ausgerechnet jetzt verliert die notorische Raserin für drei Monate ihren Führerschein. Daniel Wolf, angehender Polizeipsychologe und wegen eines Disziplinarverfahrens eigentlich vom Dienst beurlaubt, wird zum Chauffeur abgeordert. Keine leichte Situation für die beiden. Bald darauf werden weitere Leichen entdeckt, denen eines gemeinsam ist: Sie alle sind stark übergewichtig.
 Quelle:
http://www.egmont-lyx.de/buch/die-kaelte-in-dir/




Der Autor:


Oliver Kern wurde 1968 in Esslingen am Neckar geboren. Er arbeitet in der Werbebranche als Art Director und Illustrator. 2007 erschien sein erster Roman.
Quelle http://www.egmont-lyx.de/buch-autor/oliver-kern/




Die Rezension: 


Gelesen und rezensiert von unclethom

Die Kälte in dir, ein toller, rasanter Start in eine neue Buchreihe.
Der flüssige Schreibstil gefällt mit sehr gut. Die plastische Beschreibung der Protagonisten und der Schauplätze lässt einen tief in das Buch hinabtauchen. Sehr früh schon begann bei mir das Kopfkino zu rattern und ich war plötzlich ein Teil des Ermittlerteams.
Nicht zu blutig, bzw. so beschrieben dass man sich vieles selbst vorstellen musste. Ich finde dies großartig, so kann sich jeder sein Stück nehmen wie es am besten gefällt.
Die Protagonisten waren sehr gut ausgearbeitet und wussten zu gefallen. Insbesondere Kommissarin Reitmaier hatte einen gewissen Charme dem man sich nur schwer zu entziehen vermag.
Ich bin sehr gespannt was man von Oliver Kern noch erwarten kann, insbesondere die Buchreihe lässt einiges erhoffen.
Für mich ganz klar, hochverdiente 5 von 5 Sternen.



Unsere Bewertung:







© http://mundolibris.blogspot.de/
Kommentar veröffentlichen