Samstag, 22. Februar 2014

Tobias Elsäßer - One - Die einzige Chance

Durch anklicken des Covers wirst Du zu Amazon weitergeleitet um das Buch zu kaufen.

 Format: Gebunden
Seitenzahl: 400 Seiten
Erscheinungsdatum: 26. September 2013
Verlag: FISCHER Sauerländer Verlag
ISBN: 978-3737367127
Preis: 16,99 €



Der Klappentext:


Kurz nach dem Abitur gerät Samuel Pinaz in den Albtraum seines Lebens. Der Sohn eines erfolgreichen Mathematikers bricht von Hongkong nach Frankfurt auf, als ein bestialischer Mord seine Zukunftspläne durchkreuzt. Deutschland befindet sich im Ausnahmezustand.
Demonstranten legen das öffentliche Leben lahm. Handynetze brechen zusammen.
Da begegnet der 19-jährige Samuel Fabienne. Sie gehört zu einer Protestbewegung,
die das Finanzsystem des zerrissenen Europas mit einer Revolution in die Knie zwingen will. Als ein weiterer Mord geschieht, begreift Samuel, dass sein Vater der Nächste auf der Liste des Killers ist … Ein gesellschaftlich und politisch hochbrisanter Thriller über eine Revolution, die mit modernsten Mitteln geführt wird und jeden Tag beginnen könnte.
Quelle: http://www.fischerverlage.de/buch/one/9783737367127



Der Autor:


Tobias Elsäßer, geboren 1973, arbeitet als freier Journalist, Autor und Gesangslehrer. Darüber hinaus leitet er Schreibwerkstätten und Songwriter-Workshops für Jugendliche und schreibt Drehbücher. Mit seinem Roman ›Abspringen‹ gewann er 2010 das Kranichsteiner Literaturstipendium vom Deutschen Literaturfonds und dem Arbeitskreis für Jugendliteratur. Sein Roman ›Für niemand‹ stand u. a. auf der Auswahlliste »Die besten 7 Bücher für junge Leser«.



Die Rezension: 


Gelesen und rezensiert von unclethom

Die schöne, plastische Schreibweise, die mich schon sehr schnell gefesselt hat, zeichnet das Buch aus. Von Anfang an bin ich in die Story eingetaucht, die vielleicht etwas unrealistisch rüberkommt, aber dies kann man meiner Meinung nach getrost unter der Rubrik künstlerische Freiheit ablegen. Es macht nichts, wenn man an der einen oder anderen Stelle denkt, das kann doch so gar nicht sein, es stört meiner Meinung nach nicht im geringsten den Lesefluss. Die Story macht nachdenklich, was wäre wenn… aber sie unterhält vor allem auch bestens. Nicht nur für junge Erwachsene ist dieses Buch auf jeden Fall ein Gewinn. Spannende Geschrieben von der ersten bis zur letzten Seite, kann ich für das Buch guten Gewissens eine Empfehlung aussprechen. Von mir deshalb auch 4 von 5 Sternen



Unsere Bewertung:







© http://mundolibris.blogspot.de/
Kommentar veröffentlichen