Sonntag, 23. März 2014

Rainer Stenzenberger - Blutige Jagd - Berlin Werwolf 3

 Durch anklicken des Covers wirst Du zu Amazon weitergeleitet um das Buch zu kaufen.

 Format: Broschiert
Seitenzahl: 256 Seiten
Erscheinungsdatum: 24. Februar 2014
Verlag: be.bra verlag
ISBN: 978-3814802039
Preis: 14,95 €



Der Klappentext:




Gero von Sarnau hat mal wieder mehr Probleme als Haare auf dem Handrücken. Sein Gelegenheitsjob als Fahrer eines alten Juweliers entwickelt sich zu einer halsbrecherischen Schatzjagd, bei der ihm nicht nur eine Bande von Neonazis in die Quere kommt, sondern auch der amerikaische Geheimdienst. Ganz zu schweigen von der draufgängerischen Amy, die Gero schnell den Kopf verdreht.
Bei alledem muss der Berliner Werwolf auch noch seinen Cousin Ansgar in Schach halten, der unverhofft aus Norwegen angereist ist. Die Nähe des Blutsbruders facht allerdings auch Geros eigene Instinkte an. Schon bald zieht sich eine blutige Spur durch die Stadt ...




Der Autor:




Rainer Stenzenberger kommt ursprünglich aus dem Reich der Wirtschaft und Politik. Mitte der 1990er Jahre begründete er als Autor und Regisseur die erste deutsche Daily Soap im Internet, die »Kleine Welt«. Danach Tätigkeiten als Drehbuchautor und in der Werbebranche. Im Jahr 2005 gewann er beim Writing Tournament des Scriptforum Berlin den ersten Preis für die beste Dialogszene. »Berlin Werwolf - Blutsbrüder« ist sein Debütroman.




Die Rezension: 


Gelesen und rezensiert von unclethom


Es kommt einem vor als würde der Autor je mehr Bücher dieser Reihe erscheinen immer besser werden. Mit Blutige Jagd ist ihm der bisher spannendste Teil dieser Reihe, die meiner Meinung nach, schon jetzt einen gewissen Kultfaktor erreicht hat, gelungen.
Hochspannend beschreibt er die Geschichte des Berliner Werwolfs Gero.
Sehr bildhaft sind wie üblich Schauplätze und Protagonisten beschrieben. Dazu gehören natürlich auch immer wieder schöne Frauen als Futter für den kleinen Gero.
Von Anfang an ist es spannend und die Spannung steigert sich bis zum dramatischen Finale. Wie gewohnt ist der Schreibstil so interessant dass es schwer fällt das Buch aus den Händen zu legen. Ich habe das Buch in zwei Etappen gelesen, das aber nur weil ich mich zum unterbrechen gezwungen habe. Sehr gut finde ich die kursive Schrift als Unterscheidung der Gedanken des Werwolf und derer Geros. So weiß der Leser zu jeder Zeit in welchem Zustand sich Gero aktuell befindet. Klasse auch immer wieder wie der Autor die Verwandlungen beschreibt.
Schon heute freue ich mich auf den vierten Band der Reihe, insbesondere mit der kleinen Überraschung für Ansgar.
Hochverdiente 5 von 5 Sternen und eine Leseempfehlung.





Unsere Bewertung:







© http://mundolibris.blogspot.de/
Kommentar veröffentlichen