Sonntag, 1. Juni 2014

Mac P. Lorne – Das Herz des Löwen

Durch anklicken des Covers wirst Du zu Amazon weitergeleitet um das Buch zu kaufen.

 Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 576 Seiten
Erscheinungsdatum: 07. Juni 2011
Verlag: Doris Dorfmeister
ISBN: 978-3981008494
Preis: 14,90 €


 
Der Klappentext:



Im Sommer anno 1189 begegnen sich im Sherwood Forest zwei Männer, deren Schicksal auf viele Jahre eng miteinander verbunden sein wird – Robert von Loxley, genannt Robin Hood, und Richard I., der zukünftige König von England.
Um Begnadigung zu erlangen, begleiten die Geächteten den König auf seinen Kreuzzug ins Heilige Land.Allerdings werden sie bereits auf Sizilien und Zypern in Auseinandersetzungen zwischen den rivalisierenden Fürsten verwickelt.
Doch das ist noch gar nichts im Vergleich zu dem, was sie dann in Palästina erwartet.
Neben Sultan Saladin zählt auch der Alte vom Berge zu ihren Feinden und selbst unter den Kreuzfahrern herrscht keine Einigkeit.
Als Robin und seine Gefährten endlich nach England zurückkehren, da geht der Kampf erst richtig los. Ein immenses Lösegeld wird für den in Gefangenschaft geratenen König gefordert und nicht jeder ist bereit, dafür zu bezahlen.

  
 Noch einmal müssen Robin und seine Gefährten einen weiten Weg gehen, der sie bis tief in das Deutsche Reich hinein führt.
Eleonore von Aquitanien, William Marshal, Baudouin de Bethune und Hubert Walter sind nur einige der geschichtlich belegten Personen dieses Romans, der packend schildert, wie aus einem  Geächteten letztendlich der Earl von Huntingdon wurde.




Der Autor:



Mac P. Lorne ist Jahrgang 1957.
Seinen ersten Roman schrieb er bereits mit 18 Jahren.
Aufgewachsen in der ehemaligen DDR studierte er aus politischen Gründen statt Geschichte und Literatur dann doch lieber Veterinärmedizin und später Pferdezucht und -sport und wurde ein ganz passabler Militaryreiter.
Im Frühjahr 1988, als noch niemand an Wiedervereinigung dachte, gelang ihm die Flucht in die Bundesrepublik.
Gemeinsam mit seiner Ehefrau (seit 1981 die gleiche, was durchaus erwähnenswert ist) und Tochter baute er einen Reit-und Zuchtbetrieb in Bayern auf, aus dem sich auch Olympiareiter ihren Nachwuchs sicherten.
Heute lebt er zu Füßen einer mittelalterlichen Burg in einem der größten Waldgebiete Europas.
Er ist Co-Autor mehrerer Fach- und Sachbücher aus den Gebieten Veterinärmedizin und Pferdezucht und hat zahlreiche Artikel zur Berufsausbildung, Reitlehre etc. verfasst, die große Beachtung fanden und immer wieder zitiert werden.
"Das Herz des Löwen", erschienen 2011, ist sein erster historischer Roman und gleichzeitig der Beginn einer Trilogie.
Die Fortsetzung mit dem Titel "Das Blut des Löwen" folgte im November 2012 und wurde ein so großer Erfolg, dass Lesungen u.a. auf der Leipziger Buchmesse auf dem Programm standen.
Im März 2014 erscheint der 3. Teil der großen Mittelalter-Trilogie um die Familie Fitzooth, deren bekanntestes Mitglied einmal Robin Hood genannt werden wird.
Mittlerweile hat der Weltbild-Verlag die ebook-Rechte aller drei Romane erworben, sodass die Bücher auch auf diesem Weg erhältlich sind.
Mac P. Lorne ist Mitglied im "Autorenkreis Historischer Roman".






Die Rezension: 


Gelesen und rezensiert von unclethom

Das Herz des Löwen ist der erste Band einer Trilogie um das Leben Robin Hoods. Ich habe diesen ersten Band als zweites gelesen, weil der dritte Band als Prequel, also die Story vor der Story anzusehen ist.
Wie schon im Prequel schaffte es der Autor mich schnell zu Fesseln. Die Figuren sind so bildhaft beschrieben, dass man sofort in der Geschichte lebt. Auf nahezu 600 Seiten ist es dem Autor gelungen eine Story zu schaffen die einen von der ersten Seite an in ihren Bann zieht.
Bestens recherchiert ist ihm ein Buch gelungen welches einen nicht nur sehr gut unterhält, sondern man lernt auch die geschichtlichen Zusammenhänge zu begreifen. Das Buch es ist lebendige Geschichte, die man in dieser Form damals zu Schulzeiten so gerne vermittelt bekommen hätte.
Neben den geschichtlich belegten Figuren, sind es aber auch die fiktiven Figuren das das Buch zu einem Vergnügen machen. Oft saß ich da und dachte bei mir: Ja, genau so hätte es sich zugetragen haben können.
Während der gesamten Lektüre fühlte ich mich aufs beste unterhalten und mein Kopfkino ratterte Stundenlang. Es ist ein Buch welches ich gerne weiterempfehle und ich kann hier 4,5 von 5 Sternen vergeben. Den Abzug aber nur, weil es den einen oder anderen Fehler beim Korrektorat gibt, den aber nicht der Autor zu verantworten hat.





Unsere Bewertung:



 




© http://mundolibris.blogspot.de/
Kommentar veröffentlichen