Mittwoch, 13. August 2014

Ivo Pala – H²O – Das Sterben beginnt

Durch anklicken des Covers wirst Du zu Amazon weitergeleitet um das Buch zu kaufen. 


 Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 448 Seiten
Erscheinungsdatum: 17. Juni 2014
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag
ISBN: 978-3442382934
Preis: 9,99 €



Der Klappentext:



Eine bislang unbekannte Terrorgruppe verseucht ein Trinkwasserreservoir im Bayerischen Wald mit hoch radioaktivem Atommüll. Erste Opfer sterben an den Vergiftungen und die Bevölkerung gerät in Panik, denn weitere Anschläge sind bereits angekündigt, und niemand ist in der Lage, sämtliche Wasservorräte der Republik zu bewachen. Julian Berg von der Terrorabwehr und Dr. Alexander Kehlhausen vom Bundesamt für Strahlenschutz versuchen, den Ursprung des Giftmülls zu finden und so die Terroristen aufzuspüren. Da stellen diese eine aberwitzige Forderung.






Der Autor:


Ivo Pala, geboren 1966, ist neben seiner Tätigkeit als Romanschriftsteller seit fast zwanzig Jahren auch erfolgreicher Drehbuchautor und Dramaturg für Action- und Krimiserien und abendfüllende Spielfilme. Seine besonderen Steckenpferde sind Historie, Science-Thriller, Horror und Fantasy. Er lebt zurzeit in Berlin und arbeitet bereits an seinem nächsten Roman. Unter seinem Pseudonym Richard Hagen schreibt er für Blanvalet in Hessen spielende Kriminalromane.





Die Rezension: 


Gelesen und rezensiert von unclethom

Mein Buch des Jahres!
Selten zuvor hat mich ein Buch so fesseln können wie es Ivo Pala hier gelungen ist. Es handelt sich um eine, durchaus mögliche, Fiktion die Angst macht und die zum Nachdenken anregt. Es ist ein Buch das so plastisch geschrieben ist das mein Kopfkino schon sehr schnell einsetzte und jetzt noch, nach dem Ende des Buches nachhallt.
Es ist ein Buch das unterhalten, aber vielleicht auch zum Nachdenken anregen soll. Beides ist dem Autor hier aufs Beste gelungen. Die Story geht anfangs in eine Richtung wo man denkt, dass es sich um einen der üblichen Thriller handelt, die sich um den realen Terrorismus drehen. Aber weit gefehlt, abgesehen vom Handlungsstrang der sich darum dreht gibt es einen zweiten Handlungsstrang der viel mehr ängstigt, der viel spannender ist als der erste. Dort behandelt der Autor eine Urangst der Deutschen, die seit dem Ende des dritten Reiches, in fast jedem von uns innewohnt.  Mehr dazu möchte ich jetzt nicht sagen, denn es wäre nicht möglich ohne jetzt zu spoilern.
Manch einer wird sagen, dass dies nicht möglich wäre in unserem Land, aber kann man sich da so sicher sein? Ich denke nicht, ich denke, jeder sollte sich selbst ein Bild machen und darüber nachsinnen, ob es denn wirklich so unmöglich ist.
Wer einen Thriller sucht, der seinesgleichen sucht, dem kann ich diesen Thriller nur wärmstens ans Herz legen!

Dem Autor und dem Verlag kann ich nur zu diesem Titel gratulieren und schon jetzt Wette ich darauf, dass es nicht lange dauern wird bis wir diesen Stoff im Kino sehen können..





Unsere Bewertung:






© http://mundolibris.blogspot.de/
Kommentar veröffentlichen