Montag, 4. August 2014

Rolf von Siebenthal - Höllenfeuer

Durch anklicken des Covers wirst Du zu Amazon weitergeleitet um das Buch zu kaufen.



Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 352 Seiten
Erscheinungsdatum: 02. Juli 2014
Verlag: Gmeiner Verlag
ISBN: 978-3839216149
Preis: 11,99 €





Der Klappentext:



Qualvoll stirbt der angesehene Arzt Dr. Michael Brunner beim Brand seiner Villa in Liestal. Schnell findet die Polizei Baselland heraus, dass sie es mit Mord zu tun hat. Personalmangel in den Sommerferien und zugeknöpfte Zeugen behindern die Ermittlungen von Kripo-Chef Heinz Neuenschwander. Zudem steckt auch noch der Journalist Max Bollag seine Nase überall hinein. Doch die beiden Männer müssen sich zusammenraufen, wenn sie Schreckliches verhindern wollen.




Der Autor:




Rolf von Siebenthal, Jahrgang 1961, ist ausgebildeter Sprachlehrer. Er arbeitete viele Jahre bei einer Tageszeitung und im Schweizer Verkehrsministerium, heute ist er selbstständiger Journalist und Texter. Er lebt mit seiner Familie in der Nordwestschweiz.





Die Rezension: 


Gelesen und rezensiert von unclethom

Höllenfeuer ist nach Schachzug der zweite Kriminalroman den Rolf von Siebenthal im Gmeinerverlag veröffentlicht hat. Wie schon mit Schachzug gelingt es dem Autor den Leser mit auf die Reise zu nehmen. Eine Reise, die bedingt durch die verschiedenen Handlungsstränge, nicht absehen lässt wo sie endet.
Von der ersten Seite an wird eine Spannung aufgebaut, die bis zum Schluss immer weiter ansteigt und sich dann in einem furiosen Finale entlädt.
Das Buch ist für Fans des Genres und solche die es werden wollen geeignet. Es ist eine Lektüre, die den Lesern nicht zu schwer im Magen liegt und auch deshalb kann ich es empfehlen.
Als besonders sympathisches Schmankerl lässt der Autor immer wieder besondere Schweizer Worte und Begriffe einfließen. Mir persönlich hat dies besonders gut gefallen.
Die Story regt zum Nachdenken an, was die Gefahr angeht, die von religiösen Fanatismus ausgehen kann.





Unsere Bewertung:







© http://mundolibris.blogspot.de/
Kommentar veröffentlichen