Dienstag, 7. Oktober 2014

Dani Atkins – Die Achse meiner Welt

Durch anklicken des Covers wirst Du zu Amazon weitergeleitet um das Buch zu kaufen. 



Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 320 Seiten
Erscheinungsdatum: 01. August 2014
Verlag: Knaur TB Verlag
ISBN: 978-3426515396
Preis: 9,99 €

        

Der Klappentext:



Rachel ist jung, beliebt, verliebt und wird in wenigen Wochen ihr Traumstudium beginnen. Perfekt. Doch dann geschieht ein schrecklicher Unfall, der ihr alles nimmt. Sie verliert den besten Freund, ihre Zuversicht und die Balance. Jahre später wird ihre Welt zum zweiten Mal auf den Kopf gestellt. Denn als sie nach einem schweren Sturz im Krankenhaus erwacht, ist ihr Leben plötzlich so, wie sie es sich immer erhofft hat. Die damalige Tragödie hat es anscheinend nie gegeben. Ihr bester Freund lebt und ist an ihrer Seite. Wie kann das sein? Und wie fühlt sich Rachel in ihrem neuen Leben – mit dem Wissen über all das, was zuvor geschah? Lassen Sie sich von einer Liebesgeschichte verwirren, die mit nichts vergleichbar ist. "Die Achse meiner Welt", das Romandebüt der britischen Autorin Dani Atkins, wurde in über 13 Länder verkauft und hat in England für Furore gesorgt.



Die Autorin:


Dani Atkins, 1958 in London geboren und aufgewachsen, lebt heute mit ihrem Mann in einem Dorf im ländlichen Herfordshire. Sie hat zwei erwachsene Kinder. „Die Achse meiner Welt“ ist ihr Romandebüt.



Die Rezension: 


Gelesen und rezensiert von mienebaja-74


Dieses Buch wollte ich schon die ganze Zeit lesen. Was soll ich sagen? Es hat mich von Anfang gefangen genommen, so dass ich es fast in einem Rutsch gelesen habe.
Dani Atkins hat einen so schönen Schreibstil, man taucht komplett in die Geschichte ab. Das Buch ist in der Ich-Form geschrieben, dadurch lebt und leidet man mit der Hauptdarstellerin Rachel. Zwischendurch ist man immer wieder hin und her gerissen ob sie das alles tatsächlich durchlebt oder ob es ein Traum ist. Oder gibt es tatsächlich Parallelwelten oder Zeitreisen? Die Auflösung gibt es auf jeden Fall. Allerdings ob es ein Happy End gibt, in welcher Form auch immer, müsst ihr selbst herausfinden. Nur so viel, es ist eine sehr berührende, zum Teil traurige aber auch Hoffnungsvolle Geschichte.
Für mich eines der schönsten Bücher des Jahres 2014.



Unsere Bewertung:






© http://mundolibris.blogspot.de/
Kommentar veröffentlichen