Dienstag, 7. Oktober 2014

Steffanie Burow - Vulkantöchter

Durch anklicken des Covers wirst Du zu Amazon weitergeleitet um das Buch zu kaufen.
  


Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 480 Seiten
Erscheinungsdatum: 02. Juni 2014
Verlag: Knaur TB Verlag
ISBN: 978-3426639061
Preis: 9,99 €

        

Der Klappentext:



Eine verwirrende Vielfalt der Kulturen, überwältigende Natur und düstere Riten – die Touristin Alexandra kann der Exotik Indonesiens wenig abgewinnen. Doch als ihr Mann Martin auf mysteriöse Weise verschwindet, führt sie die Suche nach ihm tief in die Geheimnisse der Inselwelt. Und weit über ihre eigenen Grenzen hinaus.



Die Autorin:


Steffanie Burow war Art-Direktorin und Werbetexterin, bevor sie gemeinsam mit ihrem Mann ausgedehnte Reisen durch die Länder des Fernen Ostens unternahm, die den Stoff für ihre Romane lieferten. Heute lebt und arbeitet die Autorin in Hamburg.



Die Rezension: 


Gelesen und rezensiert von mienebaja-74


Die sehr schöne Aufmachung des Covers gefiel mir sehr gut und der Klappentext versprach eine spannende Story. 
Die Autorin beschreibt sehr Bildhaft die Schauplätze und die Protagonisten, so dass man das Gefühl hat man reist mit nach Indonesien. 
Der Schreibstil an sich gefällt mir sehr gut, trotzdem fiel es mir sehr schwer mich mit der Geschichte auseinander zu setzen. Oft gab es mit den Abschnitte Zeit- und Ortssprünge mit denen ich durcheinander kam, so dass ich zeitweise die Lust am Lesen verloren habe. Leider haben diese auch die Spannung wieder aus der Geschichte genommen. So dass das Buch mich erst im letzten Drittel wirklich fesseln konnte. Trotzdem habe ich es zu Ende gelesen und wenn man die Geschichte als ganzes sieht, fügt sich alles zusammen und ist durchaus Lesenswert. Allerdings mit einem abrupten eher offenen Ende. Kein Buch das man mal zwischendurch lesen sollte, sondern dann wenn man Zeit hat auch mal 2-3 Stunden am Stück zu lesen. Sehr schön gemacht sind die Kapitelanfänge, die Karten und das Glossar, welches man sich unbedingt vorher mal ansehen sollte.

Für mich leider nur 3 Sterne.




Unsere Bewertung:






© http://mundolibris.blogspot.de/
Kommentar veröffentlichen