Freitag, 26. Dezember 2014

Deon Meyer - Cobra

Durch anklicken des Covers wirst Du zu Amazon weitergeleitet um das Buch zu kaufen.




Format: Gebunden
Seitenzahl: 448 Seiten
Erscheinungsdatum: 12. September 2014
Verlag: Rütten & Loening
ISBN: 978-3352006869
Preis: 19,99 €

        

Der Klappentext:



Der beste Polizist von Kapstadt

Eines kann Bennie Griessel gar nicht gebrauchen: Ärger. Er ist trockener Alkoholiker, er belügt seine Kollegen, und er ist bei seiner Freundin Alexa eingezogen. Ein Riesenfehler! Als auf einem Weingut drei Bodyguards erschossen werden und ein berühmter britischer Mathematiker verschwindet, will der südafrikanische Geheimdienst den Fall übernehmen, doch Bennie widersetzt sich. Die Täter sind völlig skrupellos und hinterlassen nur eine Spur: Geschosse mit dem Kopf einer Schlange. Einer könnte Bennie helfen: Tyrone, ein smarter, gerissener Taschendieb aus Kapstadt. Denn er hat etwas, das die Mörder suchen: ein Handy mit geheimen Daten.

Packend, voller wunderbarer Schauplätze und mit einem unvergleichlichen Helden – Deon Meyers Meisterwerk.





Der Autor:


Deon Meyer, Jahrgang 1958, ist unbestritten Südafrikas bester und erfolgreichster Thrillerautor. 1994 veröffentlichte er seinen ersten Roman. Er lebt in der Nähe von Kapstadt. Seine Romane erscheinen in mehr als fünfundzwanzig Ländern. Als Aufbau Taschenbuch liegen von ihm die Thriller „Tod vor Morgengrauen“, „Der traurige Polizist“, „Das Herz des Jägers“, „Der Atem des Jägers“, „Weißer Schatten“, „Dreizehn Stunden“, „Rote Spur“, „Sieben Tage“ sowie der Story-Band „Schwarz. Weiß. Tot“ vor. Mehr zum Autor unter www.deonmeyer.com






Die Rezension: 


Gelesen und rezensiert von unclethom


Mehrfach wurde mir Deon Meyer empfohlen, aber bisher habe ich es nicht geschafft eines seiner Bücher zu lesen.
Jetzt habe ich es geschafft und war gleich begeistert.
Seine Schreibweise schaffte es mich sofort zu fesseln. Kennt man die Thriller aus der Feder amerikanischer oder deutscher Autoren hat man eine gewisse Erwartungshaltung was einen Thriller angeht. Vorab, diese wurde nicht enttäuscht.
Es scheint in Südafrika alles etwas gemächlicher abzugehen, aber dennoch nicht weniger spannend.
Die Bildhafte Sprache des Autors, schaffte es mich direkt mitten ins Geschehen zu katapultieren. Ich hatte schon sehr früh das Gefühl dass ich Teil des Buches sei und nicht nur ein unbeteiligter Leser. Seine Figuren wirken durchweg sehr glaubhaft und gut durchdacht. Gleiches kann man von den Schauplätzen behaupten, die sich bei mir wie in einem Kinofilm vor meinem inneren Auge Manifestierten. Deon Meyer mit seiner Schreibweise und seinem Gefühl für Spannung muss sich definitiv vor keinem der großen Amerikaner verstecken. Er reiht sich in die Riege der großen Amerikanischen Autoren wie zB. Dan Brown nahtlos ein.
Ich fühlte mich auf jeder Seite aufs Beste unterhalten und es ist klar, dass dies ein Beginn einer langen Lesefreundschaft sein wird. Deon Meyer hat es geschafft, sich in die Reihe meiner Lieblingsthrillerautoren einzuordnen.
Für dieses Buch vergebe ich 5 von 5 Sternen.






Unsere Bewertung:





© http://mundolibris.blogspot.de/


Kommentar veröffentlichen