Donnerstag, 5. März 2015

Stephanie Fey – Die Zerrissenen

Durch Anklicken des Covers wirst Du zu Amazon weitergeleitet um das Buch zu kaufen.




Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 496 Seiten
Erscheinungsdatum: 9. Februar 2015
Verlag: Heyne Verlag
ISBN: 978-3453417601
Preis: 9,99 €

        

Der Klappentext:


Der dritte Thriller rund um die Münchner Rechtsmedizinerin und Gesichtsrekonstrukteurin Carina Kyreleis

Bevor die Münchner Rechtsmedizinerin und Gesichtsrekonstrukteurin Carina Kyreleis auf einen Unbekannten stößt, der Frauenleichen ausgräbt, obduziert sie den Ex-Kollegen ihres Vaters, der erhängt in seiner Zelle aufgefunden wurde. Kriminalhauptkommissar Matte Kyreleis glaubt fest daran, dass Kurt Krallinger ermordet worden ist, und sieht Parallelen zu RAF-Terroristen, deren angebliche Selbstmorde ähnliche Ungereimtheiten aufweisen. Unter dessen kämpft Carina gegen Panikattacken und fühlt sich verfolgt. Zu recht, denn jemand will unbedingt verhindern, dass die Wahrheit ans Licht kommt.
Quelle:
http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Die-Zerrissenen-Thriller/Stephanie-Fey/e445986.rhd






Die Autorin:


Stephanie Fey, geboren 1967, arbeitete viele Jahre als Illustratorin und Malerin, bevor sie Schriftstellerin wurde. Sie ist verheiratet, hat drei Kinder und lebt mit ihrer Familie am Starnberger See.
www.stephanie-fey.de






Die Rezension: 


Gelesen und rezensiert von unclethom

Die Zerrissenen ist der dritte Band der Reihe um die Münchner Gesichtsrekonstrukteurin Carina Kyreleis .
Stephanie Fey gelingt es immer wieder aufs Neue in ihren Romanen eine Stimmung zu erzeugen die einerseits düster und auf der anderen Seite mit Witz und Verstand dem Leser ein Lächeln ins Gesicht zaubert.
Ihre Schreibweise ist so schön, dass es schwer fällt das Buch an die Seite zu legen. Ich habe das Buch in 4 Abschnitten gelesen war aber nach jedem Abschnitt drauf und dran direkt in den folgenden Abschnitt weiterzulesen.
Sehr gut auch wieder der Spannungsaufbau, der die Spannung zu Beginn ganz sacht, aber je weiter man kommt immer schneller ansteigen lässt um sich dann in einem Finale Furioso zu entladen.
Die Figuren sind sehr gut gezeichnet so dass wirklich Hassgefühle gegen den Täter aufkommen, man mit Carina leidet und man regelrecht mitten in der Story steht.
Wie gewohnt natürlich auch wieder sehr gut beschrieben die Schauplätze, die man auch als Nichtmünchner inzwischen blind finden würde.
Für mich ein besonderes Highlight ist der Dauerregen, der während des gesamten Buches anhielt und das dem Buch einen gewissen wiedererkennungswert gibt.
Stephanie Fey ist meiner Meinung nach inzwischen eine der großen der Deutschen Thrillerautorenszene.
Ich vergebe für das Buch 5 von 5 Sternen und eine Leseempfehlung







Unsere Bewertung:





© http://mundolibris.blogspot.de/
Kommentar veröffentlichen