Montag, 18. Mai 2015

Andreas Schnabel – Tod in Palma

Durch Anklicken des Covers wirst Du zu Amazon weitergeleitet um das Buch zu kaufen.




Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 200 Seiten
Erscheinungsdatum: Februar 2010
Verlag: Emons Verlag
ISBN: 978-3897057241
Preis: 9,90 € 
        

Der Klappentext:

Der jährliche Wohltätigkeitsball in Palma de Mallorca droht zu einem Wettkampf auszuarten. Welcher Superreiche dieser Welt kann seine Frau mit den wertvollsten Diamanten behängen? Die Präsidentin des Inselrates bittet Gräfin Rosa von Zastrow und ihren Mitarbeiter Michael Berger, genannt El Residente, für die Sicherheit dieses sinnlosen Prunks zu sorgen. Zur gleichen Zeit wird einer der bekanntesten Juweliere der Insel ermordet aufgefunden. Der Mann war dafür berühmt, die perfektesten Schmuckimitate herzustellen. Sollte jemand aus der Upper Class für Glasperlen morden?




Der Autor:

Andreas Schnabel, geboren 1953 in Hamburg, ist ausgebildeter Rettungsassistent, arbeitete als Hauptbrandmeister, Taxifahrer, Rundfunkreporter, RTLSportredakteur,TV-Producer, Filmproduzent, Event & TV-Regisseur und Theater-Autor. Er lebt als Autor in Pulheim bei Köln.





Die Rezension: 


Gelesen und rezensiert von unclethom

Ich  muss gestehen, dass es Andreas Schnabel geschafft sich zu einem meiner Lieblingsautoren zu mausern. Das inzwischen vierte Buch aus seiner Feder und wieder konnte er mich schon auf den ersten Seiten abholen.
Eine spannende Story garniert mit einer ordentlichen Prise Humor und fertig ist ein toller Mallorcakrimi, der selbst den eingefleischtesten Krimifans das eine oder andere Grinsen abringen kann. Ich bin eigentlich auch ein Leser der sich mit einem lustigen Krimi nicht anfreunden kann. Aber Andreas Schnabel packt den Humor so in die Story hinein, dass man es einfach mögen muss.
Wie gewohnt beschreibt er seine Figuren so plastisch, dass man meint sie seinen lebendig. Großartige Dialoge in die er mit einem Augenzwinkern, den einen oder anderen ulkigen Satz versteckt, aber so dass es mir Freude bereiten konnte.
Die Spannung des Buches wieder sehr fein gestaltet und wie immer, in einem tollen Finale gipfelnd. Es fällt jedes Mal sehr schwer seine Bücher aus der Hand zu legen. Die Bücher sind, auch aufgrund der kürze, wie gemacht um sie am Stück zu lesen. Mit etwas mehr als 200 Seiten, sind sie nicht zu kurz um Fragen offen zu lassen, aber ideal um sie auf Reisen im Koffer dabei zu haben und dennoch gut unterhalten zu werden. Mich hat das Buch, wie bisher alle anderen seiner Bücher auch, sehr gut unterhalten und ich freue mich schon heute auf die Lektüre des nachfolgenden Bandes, den ich hier auch schon bereitlegen habe. Mehr dazu dann im kommenden Monat.
Hierfür vergebe ich 5 Sterne sowie eine Leseempfehlung.





Unsere Bewertung:





© http://mundolibris.blogspot.de/
Kommentar veröffentlichen