Donnerstag, 31. Dezember 2015

Katja Montejano - Vendetta

Durch Anklicken des Covers wirst Du zu Amazon weitergeleitet um das Buch zu kaufen.

 #
  
Format: Broschiert
Seitenzahl: 220 Seiten
Erscheinungsdatum: 2. Januar 2015
Verlag: Pax et Bonum Verlag
ISBN: 978-3943650815
Preis: 12,99 €

        

Der Klappentext:

Anna Pizzo, Tochter des sizilianischen Cosa Nostra-Chefs Don Vito, lebt nach einem brutalen Übergriff und dem Tod ihres ungeborenen Sohnes zurückgezogen in ihrem Loft. Nach der Versöhnung mit ihrem Vater, der sie einst in eine unfreiwillige Heirat drängen wollte, sichert dieser ihr Hilfe bei ihrer Vendetta zu: Anna will Malik Brenner, ihren ehemaligen Freund und den Mörder ihres Kindes, zur Strecke bringen. Um sich ganz auf die Suche nach ihm konzentrieren zu können, kündigt die hochbegabte Hackerin ihren Job bei der Soffex AG, wird aber an ihrem letzten Arbeitstag Zeugin des Amoklaufs ihres ehemaligen Vorgesetzten Daniel Rohner. Zur selben Zeit bricht in Italien ein blutiger Mafiakrieg aus. Zwei Brüder versuchen, die Alleinherrschaft über die vier großen Organisationen an sich zu reißen. Um Anna nicht zu gefährden, beordert Don Vito seine Tochter nach Sizilien zurück. Was niemand weiß: Es gibt einen Maulwurf unter Don Vitos engsten Vertrauten. Wer steckt hinter den blutigen Anschlägen auf die Mafia-Clans? Während Anna eine Spur in der Schweiz verfolgt, gerät sie zwischen die Fronten und in Lebensgefahr. Wer ist ihr Freund und wer ihr Feind? »Vendetta – Die Rache der Anna Pizzo« ist eine rasante Story, ein Cocktail aus Action, Rache, Verrat und Familienehre – gewürzt mit Internet- und Wirtschaftskriminalität. Die Autorin Katja Montejano verwebt ihre Leidenschaft für Kriminalfälle geschickt mit fiktiven Figuren und tatsächlichen Ereignissen zu einem authentischen Thriller, der in Neapel, auf Sizilien und in der Schweiz spielt.





Die Autorin:

Katja Montejano wurde 1967 in Aarau (Schweiz) geboren und lebt mit ihrem Ehemann und Hund in Zofingen. Nach Abschluss einer Banklehre war sie in diversen Kreditinstituten und Unternehmen tätig. Seit 2001 arbeitet sie als Übersetzerin in der Informatikabteilung einer größeren Bankengruppe. Ihre Leidenschaft zur Spannungsliteratur hat sie dazu bewogen, selber Geschichten und Thriller zu schreiben.
Quelle:
http://pax-et-bonum.net/index.php?seite=Informationen-zu-den-Autoren-bei-Pax-et-Bonum---6&autor=Katja-Montejano---14





Die Rezension: 


Gelesen und rezensiert von unclethom

Ich gestehe, dass ich eher ein Freund längerer Stories bin. Hier allerdings ist es der Autorin gelungen, kurz und knackig einen Thriller der Extraklasse hinzulegen und mich direkt zu fesseln. Das Buch bietet alles was ein guter Thriller haben muss.
Der Schreibstil von Katja Montejano hat mich schon auf den ersten Seiten überzeugt und gefesselt, so sehr, dass es kaum möglich was das Buch aus den Händen zu legen. Der plastische Schreibstil ermöglichte es mir, die Figuren ebenso wie auch die Schauplätze vor meinem inneren Auge zu sehen. Es war nahezu so als wenn ich einen rasanten Kinofilm sehen würde.
Schon der Prolog erinnerte an die guten alten Mafiastreifen aus den siebziger Jahren  ganz in der Tradition von „Der Pate“. Und so hatte ich gleich zu Beginn auch den Paten vor Augen als ich begann das Buch zu lesen.
Die Spannung steigerte sich von einem eher ruhigen beginn immer weiter bis zu einem wirklich furiosen Finale.
Das Buch ist ohne Frage eine Geschichte die die Fans von Mafiafilmen oder Mafiabüchern anspricht, aber auch den normalen Krimi- bzw Thrillerfan. Gerade aber die in den Mafiastories so oft beschriebene Familie wurde auch hier sehr schön dargestellt, jedoch auch wie sich manche Familienmitglieder nach oben intrigieren wollen. So wie sich das mir darstellt, hatte die Autorin die Möglichkeit die mafiösen Strukturen einer Familia näher zu betrachten.
Und immer hatte ich nebenbei den Film vor Augen. Es wäre sowieso sehr interessant, dieses Buch verfilmt zu sehen.
Für die wirklich klasse Unterhaltung die mir dieses Buch gegeben hat vergeben wir hier hochverdiente 5 Sterne und eine Leseempfehlung.





Unsere Bewertung:





© http://mundolibris.blogspot.de/
Kommentar veröffentlichen