Dienstag, 12. April 2016

Marion Krafzik – Gesichter des Verrats

Durch Anklicken des Covers wirst Du zu Amazon weitergeleitet um das Buch zu kaufen.




Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 364 Seiten
Erscheinungsdatum: 10. Dezember 2015
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
ISBN: 978-1519794673
Preis: 11,56 €
        

Der Klappentext:

Würde ich auch heute in der Gosse leben, wenn ich ein stärkerer, selbstbewussterer Mensch gewesen wäre, ein Mensch, der geliebt wird? Niemand hat mir erklärt, dass Liebe blind macht. Niemand hat mich gewarnt, dass ich mit meiner Wahl vorsichtig sein sollte. Oder habe ich die Warnungen nur ignoriert? Habe ich die Zeichen einfach verdrängt, weil ich so ausgehungert nach Liebe war? Doch die größte Last, die ich seit jener Nacht vor zwei Jahren in mir trage, ist der Verrat, den ich an dem einzigen Menschen, der mich uneingeschränkt liebte, beging. Aber hatte ich eine Wahl?



Die Autorin:
Das Leben ist wie eine Reise, bestückt mit spannenden Momenten, die mitunter Jahre dauern können. Natürlich sind da auch die Stationen die wir lieber nicht erlebt hätten, aber aus der Ferne betrachtet lässt sich auch aus solchen scheinbar unnötigen, ja vielleicht auch langweiligen Stopps, etwas gutes erkennen.
Meine Reise fing mit so einem unnötigen Stopp an. Es war die Frage aller Fragen; Was willst du mal werden? Ich wusste es schon früh, ich wollte Tierpflegerin werden und dann, so wie in der Fernsehserie “Daktari“ , nach Afrika. Das war mein Wunsch. Mein Vater sagte: „Nein. Punkt.“ Ich sagte: „Okay, dann werde ich Fotografin.“ Mein Vater antwortete: „Prima, Fotografin ist besser als für einen Hungerlohn den Mist der Tiere wegzukarren.“ Ja und so begann meine lange und manchmal auch holprige Reise.
Ich wurde also Fotografin. Wider Erwarten machte es mir erstaunlichen Spaß und etwas in mir schien plötzlich geweckt worden zu sein. Es trieb mich hinaus, fort von dem Landleben und hinein in die große weite Welt, nach Hamburg. Ich lernte tolle Leute kennen, und tolle Fotografen bei denen ich arbeiten durfte, mein Hunger auf das Leben und die Lust noch mehr zu entdecken wurde immer größer. Es hatte mich gepackt, und plötzlich mussten es bewegte Bilder sein.
Ich erhaschte einen Job in der Werbefilmwelt. Ganz unten fing ich an, als Aufnahmeleiter Assistenz, mit einem großen Ziel und ich schaffte es. Ich wurde Regisseurin. Eine aufregende Zeit, und insgeheim dankte ich meinem Vater für die Entscheidung die er für mich getroffen hatte. Es waren wundervolle Jahre, aber mein Reisefieber wuchs und wuchs.
Ich erfüllte mir meinen Kindheitstraum und ging nach Südafrika. Ich hatte dort zwar keine Farm so wie Karen Blixen in “Out of Africa“, nein viel besser, ich hatte ein Safari Unternehmen. Ich lebte im Busch mit all den Tieren direkt vor meiner Haustür. Ich lernte viel über sie und über die Menschen und habe mein Wissen an die Besucher weitergegeben. Es war eine wunderbare Zeit, ein Traum ist in Erfüllung gegangen und es hatte noch etwas bewirkt, unzählige Geschichten fingen an sich in meinen Kopf einzupflanzen.
Meine Reise hat mich wieder nach Deutschland gebracht. Jetzt lebe ich auf einer Fischfarm, mit einem tollen Mann, zwei Hunden, einer Katze, einer kleinen Herde Moorschnucken und Highland Rindern, und all meinen Geschichten die jetzt unbedingt auf geschrieben werden müssen.
Bin ich am Ziel? Nun wir werden sehen.





Die Rezension:  

Gelesen und rezensiert von unclethom

Ich muss gestehen, dass ich Anfang eher eine reine Liebesgeschichte erwartet habe, doch dieses Buch ist so viel mehr als nur das.
Glück und Unglück liegen doch oft sehr nahe beieinander und genau dies zeigt auch diese Story auf. War die Autorin noch mit dem Vorgänger ein Geheimtipp, ist sie inzwischen schon nicht mehr so geheim. Wie den Vorgänger kann ich auch diesen Roman wieder sehr empfehlen.
Es ist ihr gelungen, schon alleine durch den großartigen Spannungsaufbau, den Leser zu fesseln.
Dazu die sehr plastisch beschriebenen Figuren und ihr toller Schreibstil, die das Buch zu einem Erlebnis machen.
Ok, ich habe eine Weile gebraucht bis ich in der Geschichte angekommen war, aber dann fiel es unwahrscheinlich schwer das Buch wieder aus der Hand zu legen. Ich dachte immer wieder, dass es nicht möglich sei, die Spannung noch zu steigern, aber doch, es war möglich und wie es möglich war. Marion Krafzig hat ein Gespür dafür wann sie die Spannung steigern kann und wann sie das Level beibehält, weil es sonst unglaubwürdig daher kommen könnte. Das ist großes Kino und ich glaube, dass es bestimmt nicht mehr lange dauert bis die großen Verlage an ihrer Türe klopfen werden.
Die Figuren wirken keinesfalls konstruiert sondern sie wirken sehr lebendig und echt. Und so kann man sich mit ihnen identifizieren, man leider mit ihnen und man freut sich mit ihnen.
Wendungen dort wo man am wenigsten mit rechnet und zu guter Letzt das Finale, mit dem ich so niemals gerechnet hätte runden die ganze Story zu einem tollen Ganzen ab.
Für mich sind das 4 von 5 Sternen sowie eine Leseempfehlung.






Unsere Bewertung:




© http://mundolibris.blogspot.de/
Kommentar veröffentlichen