Sonntag, 29. Januar 2017

Brett Williams - Frauenzwinger

Durch Anklicken des Covers wirst Du zu Amazon weitergeleitet um das Buch zu kaufen.




Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 384 Seiten
Erscheinungsdatum: 15. September 2015
Verlag: Festa Verlag
ISBN: Ohne
Preis: 12,80 €
FSK: 18 Jahre




Der Klappentext:


Erika wollte nur einen Hund kaufen.
Sie fuhr durch die Wälder von Missouri, zu der abgelegenen Farm von Onkel Levi und seiner verdorbenen Sippschaft.
Jetzt sitzt sie selbst im Zwinger …






Der  Autor:


Brett Williams schreibt in jedem Genre, auf das er Lust hat: Horror, Thriller, Erotik, Bizarro und alles dazwischen. Am erfolgreichsten wurde bisher sein Folter-Roman Family Business (in der Reihe Festa Extrem als Frauenzwinger), zu dem er zurzeit eine Fortsetzung schreibt.
Brett wohnt in Kansas, zusammen mit Eddie Blue, seinem Jack Russell Terrier.





Die Rezension:  


Gelesen und rezensiert von unclethom

Ich  muss gestehen, dass ich mit etwas Respekt an das Buch herangegangen bin, schließlich war es das erste Buch aus der Festa Extrem Reihe und ich wusste nicht was auf mich wartet.
Doch kann ich sagen, dass es zwar heftig war, dennoch aber gut lesbar.
Vorab eine Warnung: All die die Probleme mit Gewalt gegen Frauen und/oder Tiere hat, der sollte das Buch nicht lesen. Wer sich aber sagt dass dies nur eine Fiktion ist, der wird mit dem Buch sehr viel Spaß haben.
Zur Story: Erika ist auf der Suche nach einem preiswerten Hundewelpen und begibt sich dafür auf eine abgelegene Farm. Dort wird sie überwältigt und eingesperrt, wie sich die Story nun entwickelt, solltet ihr besser selbst lesen. Nur eines vorab, es entwickelt sich ganz sicher nicht so wie man es erwarten könnte.
Brett Williams gelingt es dank seiner bildhaften Sprache sehr gut, im Kopf des Lesers düstere, zum Teil grausame Bilder zu erzeugen.
Doch nicht so, dass es nicht zu ertragen wäre und man das Buch abbrechen müsste. Für mich als ehemaligen Fan der Freitag der 13. Reihe oder ähnlichen Horrorfilmen war es genau das richtige Futter und ich habe das Buch innerhalb weniger Tage ausgelesen.
Die Spannung ist durchgehend auf einem sehr hohen Niveau und es fällt wirklich extrem schwer das Buch aus der Hand zu legen.
Der Autor schafft es dem Leser die Abgründe der menschlichen Seele aufzuzeigen und auch was der Mensch, insbesondere Frauen ertragen könnten, wenn es denn nötig wäre.
Brett Williams gelingt es den Leser schon sehr früh in der Story abzuholen und nicht mehr loszulassen vor dem Finale.
Apropos Finale,, zuerst war ich wegen dem Finale leicht enttäuscht, dass nicht alle offenen Fragen aufgelöst und beantwortet werden. Doch wie auf der Facebookseite des Autors zu lesen ist, schreibt er schon an der Fortsetzung und so kann ich sagen, dass mich das Buch voll und ganz begeistert hat. Und ich bin natürlich schon heute auf die Fortsetzung gespannt.
Volle Punktzahl und natürlich eine Leseempfehlung.





Unsere Bewertung:



© http://mundolibris.blogspot.de/
Kommentar veröffentlichen